Gemeinwohl-Ökonomie – Wie ethisches Wirtschaften belohnt werden kann

1,9 MB logo-rgb_DüsseldorfundUmgebung

 

11. Juni 2016  –  16:00 bis 19:00 Uhr + +

 

Gemeinwohl-Ökonomie – Wie ethisches Wirtschaften belohnt werden kann

5 Jahre Gemeinwohl-Ökonomie in NRW nehmen wir zum Anlass, wieder eine GWÖ-Info-Veranstaltung in Düsseldorf anzubieten.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit und dem 5-jährigen Bestehen der Gemeinwohl-Ökonomie in NRW möchten wir Sie für *Samstag, den 11. Juni 2016 um 16 Uhr* zu einer Informationsveranstaltung in die *Hochschule Düsseldorf – Gebäude 4, Münsterstraße 156, 40676 Düsseldorf* einladen.

Grundidee der Gemeinwohl-Ökonomie ist es eine alternative Art des Wirtschaftens umzusetzen, in der Konkurrenz und Gewinnstreben Kooperation und Gemeinwohlstreben entgegen gesetzt werden (www.ecogood.org).

Inhalte der Veranstaltung werden mehrere Impulsvorträge zu den Themen Gemeinwohl-Ökonomie, Gemeinwohl-Bilanz, EU-Richtlinie 2014/95 sowie eine Podiumsdiskussion mit GWÖ-Unternehmen mit anschließendem Netzwerken sein.

Die ausführlichere Einladung können Sie hier Downloaden.

Wir, als Gemeinwohl-Ökonomie Region Düsseldorf und Umgebung, freuen uns Sie hoffentlich am 11. Juni 2016 begrüßen zu dürfen. Wenn Sie am Veranstaltungstag keine Zeit haben, jedoch weiter über die Gemeinwohl-Ökonomie informiert werden möchten, teilen Sie uns dies gerne mit.

Mit freundlichen Grüßen

Neno Rieger & Maria Henkys

für die GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung

Veranstaltungsort:

Hochschule Düsseldorf (HSD), Gebäude 4,

Münsterstr. 156, 40476 Düsseldorf

Anfahrt:

  • Mit ÖPNV nach Derendorf  (2 Minuten Fußweg von Derendorf S-Bahnhof)
  • Mit dem Auto (Tiefgarage auf dem Campus (Veranstaltung in Gebäude 4)

 


Ihre Anmeldung an duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org erleichtert unsere Planung

 

 

Flyer 11. Juni 5 Jahre GWÖ in NRW DeckblattFlyer 11. Juni GWÖ Wie ethisches Wirtschaften belohnt werden kann - Programm

 

Flyer zum Downloaden:

Gemeinwohl-Ökonomie  –  Wie ethisches Wirtschaften belohnt werden kann

Ausführlichere Einladung zum Downloaden:

Einladung 11. Juni Gemeinwohl-Ökonomie

 

Für detaillierte Informationen und einen Rückblick klicken Sie bitte hier!

 

 

Planung, Organisation und Fundraising:

Neno Rieger            Koordination  GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung

Maria Henkys          Koordination  GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung   &  Zertifizierte GWÖ-Beratung und mehrjährige Peer-Begleitung)

 

Zum Kurzbericht bitte hier klicken!

Vortragsdokumentation:

Wer die Veranstaltung verpasst hat oder noch einmal in Ruhe anhören und -sehen möchte, findet Fotos und eine komplette Video-Dokumentation unter unserem Link: http://duesseldorf.gwoe.net/news-downloads-fotos-videos-cgp/ => 11. Juni 2016

Das Video und weitere Fotos können auch direkt unter folgendem Link aufgerufen werden: http://www.mutbuergerdokus.de/html/aktionen/2016_06_11_5-jahre-gemeinwohl-oekonomie-in-nrw.htm

 

Revisions

There are no revisions for this post.

4 Responses to “Gemeinwohl-Ökonomie – Wie ethisches Wirtschaften belohnt werden kann”

  1. duesseldorf 7. April 2017 at 14:23 #

    Die Veranstaltung „Gemeinwohl-Ökonomie – Wie ethisches Wirtschaften belohnt werden kann“ wurde von Bodo P. Schmitz, mutbuergerdokus.de, aufgenommen und kann hier angesehen, bzw. gehört werden:
    http://www.mutbuergerdokus.de/html/aktionen/2016_06_11_5-jahre-gemeinwohl-oekonomie-in-nrw.htm
    Weitere Fotos auf der GWÖ-Webseite unter:
    http://duesseldorf.gwoe.net/news-downloads-fotos-videos-cgp/

  2. Nicola Hengst-Gohlke 15. Juli 2016 at 20:56 #

    Eine tolle und wichtige Veranstaltung! Vielen Dank für die viele Arbeit, auch im Vorfeld.

  3. duesseldorf 5. Juli 2016 at 13:43 #

    Lieber Rüdiger Steinbach,

    danke im Namen aller Beteiligten für das Kompliment.

    Über Empfehlungen zur Bilanzerstellung an Unternehmen (Einkaufsstätten, Bäckerei, Metzgerei, Dienstleister) Kommunen, Vereine, etc. würden wir uns sehr freuen.

    Als zertifizierte GWÖ-Beraterin begleite ich diese gerne (gegen Aufwandsentschädigung) z.B. in einer Peer-Gruppe.

    Maria Henkys
    Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

  4. Rüdiger Steinbach 20. Juni 2016 at 10:17 #

    Die Inhalte der Referenten, die vorgestellten GWÖ bilanzierten Unternehmen bzw. Organisationen und auch der Rahmen der Veranstaltung an der Hochschule in Düsseldorf haben mir sehr gut gefallen. Es bleibt abzuwarten, ob sich noch mehr Unternehmen dieser Vorgehensweise zur Schaffung von mehr Transparenz anschließen.

Schreibe einen Kommentar