K A L E N D E R : Regelmäßige Treffen + Veranstaltungen

Interessenten und Interessentinnen können uns gerne kontaktieren, um in unseren Verteiler aufgenommen zu werden: duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org

Unser Termin-/Newsletter erscheint 1 x pro Monat.

Zum Archiv bitte hier klicken!

 

Revisions

Dez
8
Di
Gemeinwohl-Bilanz I Einführungsvortrag in Ihrem Unternehmen @ auf Wunsch in Ihrem Unternehmen
Dez 8 um 23:00 – 23:00

mein unternehmen unterstützt.

Um die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie weiter zu verbreiten und kleine und mittlere gemeinwohlorientierte Unternehmen zu fördern

biete ich Ihnen am 9. Dezember zwischen 11 und 16 Uhr eine ca. 1-stündige Präsentation zur

‚Gemeinwohl-Bilanz‘

= Nachaltigkeitsbericht für alle Unternehmensgrößen und Branchen

in Ihrem Unternehmen in NRW an!

.

„Die Gemeinwohlbilanz ist das „Herzstück“ der Gemeinwohl-Ökonomie. Sie stellt den Menschen und alle Lebewesen sowie das Gelingen der Beziehungen zwischen ihnen in den Mittelpunkt des Wirtschaftens. Sie überträgt die heute schon gültigen Beziehungs- und Verfassungswerte auf den Markt, indem sie die WirtschaftsakteurInnen dafür belohnt, dass sie sich human, wertschätzend, kooperativ, solidarisch, ökologisch und demokratisch verhalten und organisieren. Sie macht die Werte der Gesellschaft zu den Werten der Wirtschaft.“

Quelle: https://www.ecogood.org/gemeinwohl-bilanz/was-ist-die-gemeinwohl-bilanz

Mögliche Themen der Kurzpräsentation:
.
•   Nutzen der Gemeinwohl-Ökonomie für Unternehmen
•   Varianten der Gemeinwohlberichte und der Bilanzierung:

•   Einstiegsbericht =>   Logo/Webbanner: „Unterstützer-Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie“
•   Gemeinwohl-Bericht und Peer-Evaluierung =>   Logo/Webbanner: „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit Gemeinwohl-Bilanz“
•   Gemeinwohl-Bericht und Auditierung (Besuchsaudit, Deskaudit, Gruppenaudit) =>   Logo/Webbanner: „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit auditierter Gemeinwohl-Bilanz“

Löwenzahnsämchen präsentiert in der Ecogood-Map und auf der GWÖ UnterstützerInnen-Webseite

•   Unterstützungsmöglichkeiten bei der Bilanzerstellung

•   Mitwirkungsmöglichkeiten bei der weiteren Entwicklung der Gemeinwohl-Matrix 5.0

 

Die ca. 1-stündige Kurzpräsentation der Gemeinwohl-Bilanz kann gegen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro (+ 10 Euro für jedeN weitereN MitarbeiterIn Ihres Unternehmens), in der Zeit zwischen 11 und 16 Uhr, in Ihrem Unternehmen, in NRW, stattfinden.

.
Referentin: Maria Henkys
Mitgründerin und Koordinatorin der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung  I  GWÖ-Peer-Begleiterin seit 2012 I Zertifizierte GWÖ-Beraterin seit 2014  I  Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit auditierter Gemeinwohl-Bilanz: http://www.ShopConsult-NRW.de/

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 6

Anmeldung mit Terminwunsch bitte an Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Für weitere Termine siehe: http://duesseldorf.gwoe.net/kalender

Eine erste Kontaktaufnahme ist im Rahmen des Treffens der AG Vernetzung am 2. Dienstag im Monat möglich.

Bei Interesse gründen wir gerne eine neue Peer-/UnternehmerInnen-Gruppe zur gemeinsamen Bilanzerstellung.

Geplant ist die Fertigstellung der Bilanzberichte – mit zertifizierter Peer-Begleitung  – im Zeitrahmen von vier Monaten => Zusammenarbeit 1 bis 2 x / Monat in den teilnehmenden Unternehmen in Düsseldorf und Umgebung / NRW

Ziel: Teilnahme aller in NRW peer-evaluierten und auditierten GWÖ-UnternehmerInnen an der Internationalen Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz NRW im April 2016!

Fragen oder Anmeldung bitte an:
Maria Henkys Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Weitere und aktuelle Details: http://duesseldorf.gwoe.net/Kalender

Neu:

In der Ecogood-Map kann Ihr Unternehmen auch präsentiert werden, wenn Sie (noch) keine Gemeinwohl-Bilanz schreiben, die Bewegung aber durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen möchten!!!

Signatur als SchnappschussJPG

Revisions

There are no revisions for this post.

Jan
12
Di
Gemeinwohl-Bilanz I Einführungsvortrag in Ihrem Unternehmen @ auf Wunsch in Ihrem Unternehmen
Jan 12 um 23:00 – 23:00

mein unternehmen unterstützt.

Um die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie weiter zu verbreiten und kleine und mittlere gemeinwohlorientierte Unternehmen zu fördern

biete ich Ihnen am 13. Januar zwischen 11 und 16 Uhr eine ca. 1-stündige Präsentation zur

‚Gemeinwohl-Bilanz‘

= Nachaltigkeitsbericht für alle Unternehmensgrößen und Branchen

in Ihrem Unternehmen in NRW an!

.

„Die Gemeinwohlbilanz ist das „Herzstück“ der Gemeinwohl-Ökonomie. Sie stellt den Menschen und alle Lebewesen sowie das Gelingen der Beziehungen zwischen ihnen in den Mittelpunkt des Wirtschaftens. Sie überträgt die heute schon gültigen Beziehungs- und Verfassungswerte auf den Markt, indem sie die WirtschaftsakteurInnen dafür belohnt, dass sie sich human, wertschätzend, kooperativ, solidarisch, ökologisch und demokratisch verhalten und organisieren. Sie macht die Werte der Gesellschaft zu den Werten der Wirtschaft.“

Quelle: https://www.ecogood.org/gemeinwohl-bilanz/was-ist-die-gemeinwohl-bilanz

Mögliche Themen der Kurzpräsentation:
.
•   Nutzen der Gemeinwohl-Ökonomie für Unternehmen
•   Varianten der Gemeinwohlberichte und der Bilanzierung:

•   Einstiegsbericht =>   Logo/Webbanner: „Unterstützer-Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie“
•   Gemeinwohl-Bericht und Peer-Evaluierung =>   Logo/Webbanner: „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit Gemeinwohl-Bilanz“
•   Gemeinwohl-Bericht und Auditierung (Besuchsaudit, Deskaudit, Gruppenaudit) =>   Logo/Webbanner: „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit auditierter Gemeinwohl-Bilanz“

Löwenzahnsämchen präsentiert in der Ecogood-Map und auf der UnterstützerInnen-Webseite

•   Unterstützungsmöglichkeiten bei der Bilanzerstellung

•   Mitwirkungsmöglichkeiten bei der weiteren Entwicklung der Gemeinwohl-Matrix 5.0

 

Die ca. 1-stündige Kurzpräsentation der Gemeinwohl-Bilanz kann gegen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro (+ 10 Euro für jedeN weitereN MitarbeiterIn Ihres Unternehmens), in der Zeit zwischen 11 und 16 Uhr, in Ihrem Unternehmen, in NRW, stattfinden.

.
Referentin: Maria Henkys
Mitgründerin und Koordinatorin der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung  I  GWÖ-Peer-Begleiterin seit 2012 I Zertifizierte GWÖ-Beraterin seit 2014  I  Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit auditierter Gemeinwohl-Bilanz: http://www.ShopConsult-NRW.de/

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 6

Anmeldung mit Terminwunsch bitte an Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Für weitere Termine siehe: http://duesseldorf.gwoe.net/kalender

Eine erste Kontaktaufnahme ist im Rahmen des Treffens der AG Vernetzung am 2. Dienstag im Monat möglich.

Bei Interesse gründen wir gerne eine neue Peer-/UnternehmerInnen-Gruppe zur gemeinsamen Bilanzerstellung.

Geplant ist die Fertigstellung der Bilanzberichte – mit zertifizierter Peer-Begleitung  – im Zeitrahmen von vier Monaten => Zusammenarbeit 1 bis 2 x / Monat in den teilnehmenden Unternehmen in Düsseldorf und Umgebung / NRW

Ziel: Teilnahme aller in NRW peer-evaluierten und auditierten GWÖ-UnternehmerInnen an der Internationalen Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz NRW im April 2016!

Fragen oder Anmeldung bitte an:
Maria Henkys Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Weitere und aktuelle Details: http://duesseldorf.gwoe.net/Kalender

Neu:

In der Ecogood-Map kann Ihr Unternehmen auch präsentiert werden, wenn Sie (noch) keine Gemeinwohl-Bilanz schreiben, die Bewegung aber durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen möchten!!!

Signatur als SchnappschussJPG

Revisions

There are no revisions for this post.

Feb
9
Di
Gemeinwohl-Bilanz I Einführungsvortrag in Ihrem Unternehmen @ auf Wunsch in Ihrem Unternehmen
Feb 9 um 23:00 – 23:00

mein unternehmen unterstützt.

Um die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie weiter zu verbreiten und kleine und mittlere gemeinwohlorientierte Unternehmen zu fördern

biete ich Ihnen am 10. Februar zwischen 10:30 und 15:30 Uhr eine ca. 1-stündige Präsentation zur

‚Gemeinwohl-Bilanz‘

= Nachaltigkeitsbericht für alle Unternehmensgrößen und Branchen

in Ihrem Unternehmen in NRW an!

.

„Die Gemeinwohlbilanz ist das „Herzstück“ der Gemeinwohl-Ökonomie. Sie stellt den Menschen und alle Lebewesen sowie das Gelingen der Beziehungen zwischen ihnen in den Mittelpunkt des Wirtschaftens. Sie überträgt die heute schon gültigen Beziehungs- und Verfassungswerte auf den Markt, indem sie die WirtschaftsakteurInnen dafür belohnt, dass sie sich human, wertschätzend, kooperativ, solidarisch, ökologisch und demokratisch verhalten und organisieren. Sie macht die Werte der Gesellschaft zu den Werten der Wirtschaft.“

Quelle: https://www.ecogood.org/gemeinwohl-bilanz/was-ist-die-gemeinwohl-bilanz

Mögliche Themen der Kurzpräsentation:
.
•   Nutzen der Gemeinwohl-Ökonomie für Unternehmen

•   Varianten der Gemeinwohlberichte und der Bilanzierung:

•   Einstiegsbericht =>   Logo/Webbanner: „Unterstützer-Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie“
•   Gemeinwohl-Bericht und Peer-Evaluierung =>   Logo/Webbanner: „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit Gemeinwohl-Bilanz“
•   Gemeinwohl-Bericht und Auditierung (Besuchsaudit, Deskaudit, Gruppenaudit) =>   Logo/Webbanner: „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit auditierter Gemeinwohl-Bilanz“

Löwenzahnsämchen präsentiert in der Ecogood-Map und auf der UnterstützerInnen-Webseite

•   Unterstützungsmöglichkeiten bei der Bilanzerstellung

•   Mitwirkungsmöglichkeiten bei der weiteren Entwicklung der Gemeinwohl-Matrix 5.0

 

Die ca. 1-stündige Kurzpräsentation der Gemeinwohl-Bilanz kann gegen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro (+ 10 Euro für jedeN weitereN MitarbeiterIn Ihres Unternehmens), in der Zeit zwischen 10:30 und 15:30 Uhr, in Ihrem Unternehmen, in NRW, stattfinden.

.
Referentin: Maria Henkys
Mitgründerin und Koordinatorin der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung  I  GWÖ-Peer-Begleiterin seit 2012 I Zertifizierte GWÖ-Beraterin seit 2014  I  Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit auditierter Gemeinwohl-Bilanz: http://www.ShopConsult-NRW.de/

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 6

Anmeldung mit Terminwunsch bitte an Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Für weitere Termine siehe: http://duesseldorf.gwoe.net/kalender

Eine erste Kontaktaufnahme ist im Rahmen des Treffens der AG Vernetzung am 2. Dienstag im Monat möglich.

Bei Interesse gründen wir gerne eine neue Peer-/UnternehmerInnen-Gruppe zur gemeinsamen Bilanzerstellung.

Geplant ist die Fertigstellung der Bilanzberichte – mit zertifizierter Peer-Begleitung  – im Zeitrahmen von vier Monaten => Zusammenarbeit 1 bis 2 x / Monat in den teilnehmenden Unternehmen in Düsseldorf und Umgebung / NRW

Ziel: Teilnahme aller in NRW peer-evaluierten und auditierten GWÖ-UnternehmerInnen an der Internationalen Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz NRW im April 2016!

Fragen oder Anmeldung bitte an:
Maria Henkys Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Weitere und aktuelle Details: http://duesseldorf.gwoe.net/Kalender

Neu:

In der Ecogood-Map kann Ihr Unternehmen auch präsentiert werden, wenn Sie (noch) keine Gemeinwohl-Bilanz schreiben, die Bewegung aber durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen möchten!!!

Signatur als SchnappschussJPG

Revisions

There are no revisions for this post.

Mrz
15
Di
Gemeinwohl-Bilanz I Einführungsvortrag in Ihrem Unternehmen @ auf Wunsch in Ihrem Unternehmen
Mrz 15 um 23:00 – 23:00

mein unternehmen unterstützt.

Um die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie weiter zu verbreiten und kleine und mittlere gemeinwohlorientierte Unternehmen zu fördern

biete ich Ihnen am 16. März (ausnahmsweise am 3. Mittwoch im Monat) zwischen 10:30 und 16:30 Uhr eine ca. 1-stündige Präsentation zur

‚Gemeinwohl-Bilanz‘

= Nachaltigkeitsbericht für alle Unternehmensgrößen und Branchen

in Ihrem Unternehmen in NRW an!

.

„Die Gemeinwohlbilanz ist das „Herzstück“ der Gemeinwohl-Ökonomie. Sie stellt den Menschen und alle Lebewesen sowie das Gelingen der Beziehungen zwischen ihnen in den Mittelpunkt des Wirtschaftens. Sie überträgt die heute schon gültigen Beziehungs- und Verfassungswerte auf den Markt, indem sie die WirtschaftsakteurInnen dafür belohnt, dass sie sich human, wertschätzend, kooperativ, solidarisch, ökologisch und demokratisch verhalten und organisieren. Sie macht die Werte der Gesellschaft zu den Werten der Wirtschaft.“

Quelle: https://www.ecogood.org/gemeinwohl-bilanz/was-ist-die-gemeinwohl-bilanz

Mögliche Themen der Kurzpräsentation:
.
•   Nutzen der Gemeinwohl-Ökonomie für Unternehmen

•   Varianten der Gemeinwohlberichte und der Bilanzierung:

•   Einstiegsbericht =>   Logo/Webbanner: „Unterstützer-Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie“
•   Gemeinwohl-Bericht und Peer-Evaluierung =>   Logo/Webbanner: „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit Gemeinwohl-Bilanz“
•   Gemeinwohl-Bericht und Auditierung (Besuchsaudit, Deskaudit, Gruppenaudit) =>   Logo/Webbanner: „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit auditierter Gemeinwohl-Bilanz“

Löwenzahnsämchen präsentiert in der Ecogood-Map und auf der UnterstützerInnen-Webseite

•   Unterstützungsmöglichkeiten bei der Bilanzerstellung

•   Mitwirkungsmöglichkeiten bei der weiteren Entwicklung der Gemeinwohl-Matrix 5.0

 

Die ca. 1-stündige Kurzpräsentation der Gemeinwohl-Bilanz kann gegen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro (+ 10 Euro für jedeN weitereN MitarbeiterIn Ihres Unternehmens), in der Zeit zwischen 10:30 und 16:30 Uhr, in Ihrem Unternehmen, in NRW, stattfinden.

.
Referentin: Maria Henkys
Mitgründerin und Koordinatorin der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung  I  GWÖ-Peer-Begleiterin seit 2012 I Zertifizierte GWÖ-Beraterin seit 2014  I  Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit auditierter Gemeinwohl-Bilanz: http://www.ShopConsult-NRW.de/

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 6

Anmeldung mit Terminwunsch bitte an Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Für weitere Termine siehe: http://duesseldorf.gwoe.net/kalender

Eine erste Kontaktaufnahme ist im Rahmen des Treffens der AG Vernetzung am 2. Dienstag im Monat möglich.

Bei Interesse gründen wir gerne eine neue Peer-/UnternehmerInnen-Gruppe zur gemeinsamen Bilanzerstellung.

Geplant ist die Fertigstellung der Bilanzberichte – mit zertifizierter Peer-Begleitung  – im Zeitrahmen von vier Monaten => Zusammenarbeit 1 bis 2 x / Monat in den teilnehmenden Unternehmen in Düsseldorf und Umgebung / NRW

Ziel: Teilnahme aller in NRW peer-evaluierten und auditierten GWÖ-UnternehmerInnen an der nächsten Internationalen Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz NRW!

Fragen oder Anmeldung bitte an:
Maria Henkys Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Weitere und aktuelle Details: http://duesseldorf.gwoe.net/Kalender

Neu:

In der Ecogood-Map kann Ihr Unternehmen auch präsentiert werden, wenn Sie (noch) keine Gemeinwohl-Bilanz schreiben, die Bewegung aber durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen möchten!!!

Signatur als SchnappschussJPG

Revisions

There are no revisions for this post.

Jun
28
Di
Treffen der Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe in Düsseldorf @ Niemandsland e.V.
Jun 28 um 17:30 – 19:30

 1,9 MB logo-rgb_DüsseldorfundUmgebung

 

28. Juni 2016 19:30 – 21:30 Uhr

Gemeinwohl-Ökonomie-Treffen im Niemandsland

Alle an der Gemeinwohl-Ökonomie Interessierten sind herzlich eingeladen mit uns die Veranstaltung vom 11. Juni Revue passieren zu lassen und über die nächsten Schritte der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung zu diskuttieren

  • Vielleicht möchtest du dich in einer Lesegruppe mit dem Buch GEMEINWOHL-ÖKONOMIE von Christian Felber auseinandersetzen
  • Auch die Planung der nächsten GWÖ-Info-Veranstaltung, z.B. mit dem Schwerpunkt Textil-Industrie/Modebranche ist denkbar
  • Wer ist interessiert daran sich in einer Pioniergruppe mit der Gemeinwohl-Bilanz – vielleicht für das eigene Unternehmen zu beschäftigen
  • Die Frage nach der Belohnung ethisch wirtschaftender Unternehmen wurde am 11. Juni sicher nicht abschließend beantwortet …
  • oder, oder, oder

Komm/kommen Sie am 28. Juni vorbei und beteilige/n dich/Sie sich am Entwicklungsprozess der Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung!

Wir freuen uns auf die nächsten 5 Jahre Gemeinwohl-Ökonomie mit dir/Ihnen!

 

Neno Rieger & Maria Henkys

für die GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung

 

Für weitere Details und Treffen bitte die Kalenderseite im Auge behalten und den monatlichen Termin-Newsletter bestellen – Betreff genügt: Maria Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Treffpunkt:  Niemandsland, Heerstraße 19, Gebäude im Innenhof, EG, 40227 Düsseldorf

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Jul
11
Mo
Sommerpause der Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe in Düsseldorf
Jul 11 um 22:00 – 22:00

 1,9 MB logo-rgb_DüsseldorfundUmgebung

 

Die GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung macht Sommerpause

 

Wir wünschen allen einen spannenden, entspannenden, sonnigen und gemeinwohligen Juli!

 

Bei Interesse an der Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz wenden Sie sich bitte an Maria Henkys (Dipl.-Ök.):  Maria.Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Revisions

There are no revisions for this post.

Aug
9
Di
Treffen der Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe in Düsseldorf @ Niemandsland e.V.
Aug 9 um 17:30 – 19:30

 1,9 MB logo-rgb_DüsseldorfundUmgebung

 

9. August 2016 19:30 – 21:30 Uhr

Gemeinwohl-Ökonomie-Treffen im Niemandsland

Alle an der Gemeinwohl-Ökonomie Interessierten sind herzlich zu unserem monatlichen Treffen eingeladen.

Mögliche Themen des Treffens:

  • Vielleicht möchtest du dich in einer Lesegruppe mit dem Buch GEMEINWOHL-ÖKONOMIE von Christian Felber auseinandersetzen
  • Auch die Planung der nächsten GWÖ-Info-Veranstaltung, z.B. mit dem Schwerpunkt Textil-Industrie/Modebranche ist denkbar
  • Wer ist interessiert daran sich in einer Pioniergruppe mit der Gemeinwohl-Bilanz – vielleicht für das eigene Unternehmen zu beschäftigen
  • Die Frage nach der Belohnung ethisch wirtschaftender Unternehmen wurde am 11. Juni sicher nicht abschließend beantwortet …
  • oder, oder, oder

Komm/kommen Sie am 09. August vorbei und beteilige/n dich/Sie sich am Entwicklungsprozess der Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung!

Neno Rieger & Maria Henkys

für die GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung

 

Für weitere Details und Treffen bitte die Kalenderseite im Auge behalten und den monatlichen Termin-Newsletter bestellen – Betreff genügt – an: Maria Henkys@gemeinwohl-oekonomie.org

Treffpunkt:  Niemandsland, Heerstraße 19, Gebäude im Innenhof, EG, 40227 Düsseldorf

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Nov
25
Fr
25. – 27. November 2016: Matrix 5.0 für GWÖ-BeraterInnen @ ASZ Maxvorstadt
Nov 25 um 09:00 – 17:00

Logo_GWOE

25. bis 27. November 2016

Vernetzungstreffen des AK GWÖ-BeraterInnen in München

Schwerpunkte der Veranstaltung waren Präsentation und Auseinandersetzung mit der neuen Matrix 5.0!

Die Erwartungen wurden weit übertroffen!

Gemäß dem wichtigen GWÖ-Motto ‚Die Gemeinwohl-Ökonomie möchte in einem demokratischen partizipativen und ergebnisoffenen Prozess ein Wirtschaftssystem etablieren …‘, wurde vom ‚Matrix-Entwicklungsteam‘ (MET = RedakteuerInnen der GWÖ-Indikatoren), basierend auf deinem/Ihrem Input die Matrix zur Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz ehrenamtlich überarbeitet.

Hier einige Hintergründe der Änderungen:

  • Kritik und Verbesserungsvorschläge aus der Bewegung und von bilanzierenden Unternehmen
  • Konkretes Feedback zu einzelnen Indikatoren
  • Vergleiche mit anderen Standards im Nachhaltigkeitsbereich und Wunsch nach besserer Kompatibilität
  • Inkonsistenzen in der Struktur und bei der Zuordnung von einzelnen Themen zu Wertespalten
  • Berechnung der Gesamtbewertung aus den Teilbewertungen der Indikatoren war schlecht fundiert und wurde auch kritisiert
  • Fehlende Themen aus der Sicht von Unternehmen und im Vergleich zu den Forderungen der EU Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung
  • Wunsch nach größerer Klarheit, leichterer Verständlichkeit und weniger dogmatischen Formulierungen

Die neue Matrix ist noch übersichtlicher und insbesondere zielgruppenorientierter (Kompakt-Version für Kleinstunternehmen),  …

In Kürze wird das neue Handbuch erscheinen.

Die Unternehmen der für Februar anvisierten nächsten Peer-Gruppe können bereits von den Änderungen profitieren.

Bei Interesse am AK Gemeinwohl-Bilanz oder der individuellen GWÖ-Beratung bitte melden bei:

Maria Henkys ShopConsult-NRW

  • Zertifizierte Beraterin Gemeinwohl-Ökonomie seit 2013 (Begleitung von zwei UnternehmerInnen(Pionier-)Gruppen (2013 und 2014) bis zur Peer-Evaluierung und ‚Internationale Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz NRW 2014‘
  • Freiberufliche Strategie-/Krisen-/Businessplanberatung für kleine Unternehmen – seit 2003 (Beratungszuschuss i.d.R. 50 bis 90%)
  • Mitgründerin (2010) und Koordinatorin der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung

mein-unternehmen-unterstuetztGWÖ Testat Maria Henkys ShopConsult-NRWSignatur als SchnappschussJPG

 

 

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Nov
26
Sa
Matrix 5.0 für GWÖ-BeraterInnen @ ASZ Maxvorstadt
Nov 26 um 08:00 – 17:00

Logo_GWOE

25. bis 27. November 2016

Vernetzungstreffen des AK GWÖ-BeraterInnen in München

Schwerpunkte der Veranstaltung waren Präsentation und Auseinandersetzung mit der neuen Matrix 5.0!

Die Erwartungen wurden weit übertroffen!

Gemäß dem wichtigen GWÖ-Motto ‚Die Gemeinwohl-Ökonomie möchte in einem demokratischen partizipativen und ergebnisoffenen Prozess ein Wirtschaftssystem etablieren …‘, wurde vom ‚Matrix-Entwicklungsteam‘ (MET = RedakteuerInnen der GWÖ-Indikatoren), basierend auf deinem/Ihrem Input die Matrix zur Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz ehrenamtlich überarbeitet.

Hier einige Hintergründe der Änderungen:

  • Kritik und Verbesserungsvorschläge aus der Bewegung und von bilanzierenden Unternehmen
  • Konkretes Feedback zu einzelnen Indikatoren
  • Vergleiche mit anderen Standards im Nachhaltigkeitsbereich und Wunsch nach besserer Kompatibilität
  • Inkonsistenzen in der Struktur und bei der Zuordnung von einzelnen Themen zu Wertespalten
  • Berechnung der Gesamtbewertung aus den Teilbewertungen der Indikatoren war schlecht fundiert und wurde auch kritisiert
  • Fehlende Themen aus der Sicht von Unternehmen und im Vergleich zu den Forderungen der EU Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung
  • Wunsch nach größerer Klarheit, leichterer Verständlichkeit und weniger dogmatischen Formulierungen

Die neue Matrix ist noch übersichtlicher und insbesondere zielgruppenorientierter (Kompakt-Version für Kleinstunternehmen),  …

In Kürze wird das neue Handbuch erscheinen.

Die Unternehmen der für Februar anvisierten nächsten Peer-Gruppe können bereits von den Änderungen profitieren.

Bei Interesse am AK Gemeinwohl-Bilanz oder der individuellen GWÖ-Beratung bitte melden bei:

Maria Henkys ShopConsult-NRW

  • Zertifizierte Beraterin Gemeinwohl-Ökonomie seit 2013 (Begleitung von zwei UnternehmerInnen(Pionier-)Gruppen (2013 und 2014) bis zur Peer-Evaluierung und ‚Internationale Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz NRW 2014‘
  • Freiberufliche Strategie-/Krisen-/Businessplanberatung für kleine Unternehmen – seit 2003 (Beratungszuschuss i.d.R. 50 bis 90%)
  • Mitgründerin (2010) und Koordinatorin der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung

mein-unternehmen-unterstuetztGWÖ Testat Maria Henkys ShopConsult-NRWSignatur als SchnappschussJPG

 

 

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Nov
27
So
BeraterInnen-Vernetzungstreffen @ ASZ Maxvorstadt
Nov 27 um 08:00 – 11:00

Logo_GWOE

25. bis 27. November 2016

Vernetzungstreffen des AK GWÖ-BeraterInnen in München

Schwerpunkte der Veranstaltung waren Präsentation und Auseinandersetzung mit der neuen Matrix 5.0!

Die Erwartungen wurden weit übertroffen!

Gemäß dem wichtigen GWÖ-Motto ‚Die Gemeinwohl-Ökonomie möchte in einem demokratischen partizipativen und ergebnisoffenen Prozess ein Wirtschaftssystem etablieren …‘, wurde vom ‚Matrix-Entwicklungsteam‘ (MET = RedakteuerInnen der GWÖ-Indikatoren), basierend auf deinem/Ihrem Input die Matrix zur Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz ehrenamtlich überarbeitet.

Hier einige Hintergründe der Änderungen:

  • Kritik und Verbesserungsvorschläge aus der Bewegung und von bilanzierenden Unternehmen
  • Konkretes Feedback zu einzelnen Indikatoren
  • Vergleiche mit anderen Standards im Nachhaltigkeitsbereich und Wunsch nach besserer Kompatibilität
  • Inkonsistenzen in der Struktur und bei der Zuordnung von einzelnen Themen zu Wertespalten
  • Berechnung der Gesamtbewertung aus den Teilbewertungen der Indikatoren war schlecht fundiert und wurde auch kritisiert
  • Fehlende Themen aus der Sicht von Unternehmen und im Vergleich zu den Forderungen der EU Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung
  • Wunsch nach größerer Klarheit, leichterer Verständlichkeit und weniger dogmatischen Formulierungen

Die neue Matrix ist noch übersichtlicher und insbesondere zielgruppenorientierter (Kompakt-Version für Kleinstunternehmen),  …

In Kürze wird das neue Handbuch erscheinen.

Die Unternehmen der für Februar anvisierten nächsten Peer-Gruppe können bereits von den Änderungen profitieren.

Bei Interesse am AK Gemeinwohl-Bilanz oder der individuellen GWÖ-Beratung bitte melden bei:

Maria Henkys ShopConsult-NRW

  • Zertifizierte Beraterin Gemeinwohl-Ökonomie seit 2013 (Begleitung von zwei UnternehmerInnen(Pionier-)Gruppen (2013 und 2014) bis zur Peer-Evaluierung und ‚Internationale Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz NRW 2014‘
  • Freiberufliche Strategie-/Krisen-/Businessplanberatung für kleine Unternehmen – seit 2003 (Beratungszuschuss i.d.R. 50 bis 90%)
  • Mitgründerin (2010) und Koordinatorin der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung

mein-unternehmen-unterstuetztGWÖ Testat Maria Henkys ShopConsult-NRWSignatur als SchnappschussJPG

 

 

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Jul
15
Sa
Sommer-Akademie 2017 – Gemeinwohl-Test und Workshops der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung @ Factory Campus
Jul 15 ganztägig

.

14. bis 16. Juli 2017

Sommer-Akademie 2017: Gesellschaft im Wandel

.

15.07.2017

(zum 14.07.2017   –  u.a. Vortrag Christian Felber –  bitte  hier  klicken!)

(zum 16.07.2017 bitte  hier  klicken!)

 

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung NRW

Programmablauf

10:00 – 11:00 Uhr: Begrüßung, Ablauf,

11:00 – 13:00 Uhr: Workshopphase 1

13:00 – 14:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

14:00 – 16:00 Uhr Workshopphase 2

unter anderem Workshops der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung:

14:00 Uhr – 14:30 Uhr   GEMEINWOHL-ÖKONOMIE in der Schule

Im Workshop „Gemeinwohl-Ökonomie in der Schule“ soll es um einen praktischen Versuch gehen, das Konzept der GWÖ im Unterricht einer Oberstufe (Klasse 13) zum Unterrichtsgegen-stand (hier im Fach Gesellschaftslehre) zu machen.

Der Anstoß dazu entstand im Rahmen der Gespräche der GWÖ-Regionalgruppen-Treffen in Düsseldorf unter Leitung von Maria Henkys. Es werden die Zielsetzungen dieses Unterrichtsinhalts, der Verlauf der Unterrichtsreihe, die didaktischen Überlegungen und die Unterrichtsergebnisse beschrieben.

Es ging dem Referenten um die Verbreitung des Konzepts der GWÖ im Besonderen, wobei die SchülerInnen als Multpli-katoren in Frage kommen könnten, in erster Linie jedoch um die Möglichkeit im Allgemeinen, den Bewusstseinshorizont der SchülerInnen für gesellschafts-veränderndes und utopisches Denken zu öffnen.

Für den Referenten hat hierbei die GWÖ exemplarischen und prototypischen Charakter.

Auch die (sicherlich nicht auf Augenhöhe kompetenter GWÖ- Aktivisten anzusiedelnde) Kritik der SchülerInnen kommt zur Sprache. Fragen, Kommentare, Diskussionsanstöße zum Thema sind willkommen.

Dr. Thomas Friedrichs ist Oberstufenlehrer an einem beruflichen Gymnasium in Düsseldorf mit den Fächern Sozialwissenschaften und Deutsch

Moderation: Mitarbeiterin der Heinrich-Böll-Stiftung NRW

 

15:30 Uhr – 16:15 Uhr   GEMEINWOHL-ÖKONOMIE im Unternehmen

„Von Aristoteles über Thomas von Aquin bis zu einschließlich Adam Smith bestand Konsens darüber, dass die ökonomische Theorie und Praxis sowohl legitimiert als auch begrenzt werden müssten durch ein übergeordnetes Ziel“. (Claus Dierksmeier, Direktor des Weltethos-Instituts)

Die Frage, welche Gesellschaftsform nach dem heute vorherrschenden Neoliberalismus kommt und ob die lokalen Ansätze der Anfang von einer zukünftigen „anderen“ Gesellschaftsform sein können, werden das Zentrum dieses Workshops sein.

Der Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie als ein regional und global wirkendes Modell einer „anderen“ Gesellschaftsform wird anhand der St. Gereon Seniorendienste von deren Geschäftsführer Herrn Bernd Bogert vorgestellt.

Im Sinne des Gemeinwohl-Ökonomischen Prinzips hatte sich das Unternehmen zu der Erstellung einer Gemeinwohlbilanz mit deren Konsequenzen entschieden. Die Herausforderungen dieser Bilanz und deren Potential hin zu einer gesellschaftlichen Veränderung werden vor- und in der Form einer anschließenden Fishbowl-Diskussion mit Hoffnung auf rege Beteiligung bereit gestellt.

St. Gereon Seniorendienste gGmbH:

Ein von der Caritas getragenes Unternehmen mit unterschiedlichen Einrichtungen für pflegebedürftige bzw. unter-stützungsbedürftige Menschen  I  630 Beschäftigte  I  Sitz in Hückelhoven   http://www.st-gereon.info/index.html

Referent: Bernd Bogert: Geschäftsführer der St. Gereon Seniorendienste gGmbH mit Alleinvertretungsvollmacht  I  Studium der Sozialarbeit und der Sozialen Gerontologie, seit 1976 in der Altenarbeit tätig

Moderation: Jens Müller, Farbenmühle mcdrent GmbH & Co. KG, Mülheim  https://www.mcdrent.de/

 

16:15 – 18:00 Uhr: Forderungen an Politik und Gesellschaft

18:00 – 19:00 Uhr: Gemeinsames Abendessen

19:00 – 20:30 Uhr: Lesung + Gespräch: Marcus Schäfer & Rene Böll

ab 20:30 Uhr Offenes Abendprogramm

.

Die GEMEINWOHL-ÖKONOMIE Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung wird mit einem Info-Stand vor Ort sein:.

  • „Wie gemeinwohlorientiert bin ich oder wirtschaftet mein Unternehmen?“  –  Machen Sie den Test!
  • „Wie und wo kann ich bei der GWÖ-Bewegung mitmachen?“  –  Wir freuen uns über jede Unterstützung!
  • „Ich möchte für mein Unternehmen mit Hilfe eines GWÖ-Beraters / einer GWÖ-Beraterin oder gemeinsam mit anderen UnternehmerInnen in einer Peer-Gruppe eine Gemeinwohl-Bilanz erstellen!“  –  Z.B. Einstieg in die gerade gegründete Peer-Gruppe!

Sprechen Sie uns am GWÖ-Info-Stand an!

Kontakt: Maria Henkys  I  Koordination GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung  I  Zertifizierte GWÖ-Beratung  I  duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org

.

Veranstaltungsort: Factory Campus, Düsseldorf  –  ein GWÖ-Pionier-Unternehmen

 

Zum gesamten Programmablauf  bitte hier klicken

„Fragen nach dem Sinn des Lebens und der Arbeit und einer nachhaltigen Wirtschaft treiben viele Menschen um und gesucht wird ein „anders“, das soziale, ökologische und ökonomische Perspektiven zusammen denkt. In Städten und auf dem Land entstehen immer mehr gesellschaftliche Formen des Wirtschaftens und Zusammenlebens, die auf Kooperation statt Konkurrenz und auf Sinn statt Gewinn setzen. Hier wird eine Gesellschaftlichkeit jenseits des allein an Profit orientierten Wirtschaftens geschaffen. Vertrauensvolle Sozialkontakte sind ihre Währung.

Zusammen mit Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen, Gemeinwohlökonom*innen sowie Politiker*innen wollen wir diese Orte, Ideen und konkrete Umsetzungen erkunden, beschreiben und diskutieren. Wir werden konkrete Beispiele der Gemeinwohlökonomie, Transition Town-Initiativen, Genossenschaften, Umsetzungen von kooperativen Stadtentwicklungen und solidarischer Landwirtschaft kennenlernen und herausfinden, wie zukunftsfähig und wie groß das Potential ist, eine neue Idee von Gesellschaft und Gemeinschaft zu entwickeln. Wir laden dazu für drei Tage ins Factory Campus nach Düsseldorf ein, einem kreativen Ort, der besonderen Unternehmen und Start-ups aus Wissenschaft, Kunst und Kultur eine Umgebung des Lernens als auch ein breites Spielfeld für Kollaboration bietet.“ WEITERLESEN …

Anmeldung (nur noch Warteliste  –  nur für alle drei Tage möglich) unter anmeldung@boell-nrw.de

 

Sponsoren der Teilnahme der Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppen NRW:

 

Ehrenamtliche Beteiligung der Gemeinwohl-Ökonomie Region Düsseldorf und Umgebung:

Revisions

There are no revisions for this post.

Comments are closed.