K A L E N D E R : Regelmäßige Treffen + Veranstaltungen

Interessenten und Interessentinnen können uns gerne kontaktieren, um in unseren Verteiler aufgenommen zu werden: duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org

Unser Termin-/Newsletter erscheint 1 x pro Monat.

Zum Archiv bitte hier klicken!

 

Revisions

Okt
9
Mi
Christian Felber – Veranstaltung der Kommende Dortmund @ Sozialinstitut Kommende Dortmund
Okt 9 um 18:00 – 21:30

Der AK Gemeinwohl-Bilanz trifft sich im Oktober nicht, da wir an der Veranstaltung des Sozialinstitut Kommende Dortmund teilnehmen:

———-

Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch Sie / euch auf das Kommende-Forum „Gesellschaft, Wirtschaft, Politik“ des Sozialinstitut Kommende Dortmund am 09.10. um 18 Uhr u.a. mit Christian Felber aufmerksam machen:

„Profit und Gemeinwohl im Widerspruch? Zur Verantwortung von Unternehmen“

– Christian Felber, „Erfinder“ der Gemeinwohlökonomie, Wien

– Katharina Tomoff, Vice President Shared Value, Dt. Post DHL, Bonn

– Niko Ritter / Dominik Schmengler, Akademie für nachhaltiges Wirtschaften, Münster

 

Kommende-Forum Einladung Profit 9-10-2013

 

Anmeldungen an die Kommende: http://www.programm-kommende.de/webbasys/index.php?kathaupt=1&kathauptname=Kursbereiche&katid=13&katvaterid=118&katname=Forum+Wirtschaft-Gesellschaft-Politik

Hierbei handelt es sich nicht um eine Veranstaltung der GWÖ Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung.

Revisions

There are no revisions for this post.

Okt
10
Do
Christian Felber in Düsseldorf – Gemeinwohl-Ökonomie – Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft? @ Hörsaal 3 H (Dr. Esther Betz-Hörsaal) und Foyer I Gebäude 23.21 I Campusstr.
Okt 10 um 16:00 – 19:30


Gemeinwohl-Ökonomie –

Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft?

 

Falls Sie sich/du dir den Vortrag und die Podiumsdiskussion noch einmal ansehen möchten/möchtest hier das Video auf Youtube!

 

Foto von Christian Felber podiumsdiskussion_small

         

        

    Eine Veranstaltung mit Christian Felber

 .

Weitere Fotos hier!

Die aktuelle ökonomische Praxis widerspricht den Wertvorstellungen vieler Menschen.

Dies belegt eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. 88 Prozent der Befragten sprechen sich für eine andere Wirtschaftsordnung aus. Die Gemeinwohl-Ökonomie ist eine vollständige alternative Wirtschaftsordnung, die auf Verfassungs- und Beziehungswerten aufbaut und in einem demokratischen Prozess entwickelt werden soll.

Wie genau sieht das Modell der Gemeinwohl-Ökonomie aus? Wie hat sich die gleichnamige Bewegung entwickelt, welche Praxiserfahrungen liegen vor? Welche nächsten Schritte können wir hier in NRW unternehmen? Das wird Inhalt des Vortrags, der Podiumsdiskussion und der Workshops sein.

 
Programm
 
Einlass 18:00 Uhr
Moderation
Thomas Eberhardt-Köster  I  Attac Düsseldorf / GWÖ UnterstützerInnengruppe
 
Beginn 18:30 Uhr
Begrüßung  Prof. Dr. Horst Peters
FH Düsseldorf  I  FB Wirtschaft  I  Vizepräsident  sowie Professor für BWL,
insbesondere Wirtschaftsmathematik und Statistik
 
18:45 Uhr
Vortrag von Christian Felber
Gemeinwohl-Ökonomie  –  Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft?
Christian Felber ist freier Publizist, Autor und Referent zu Wirtschafts- und Gesellschaftsfragen
 
19:30 Uhr
Podiumsdiskussion mit Aktiven der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung
  • Beate Hömberg, Kolibri, Kaarst – Mitgründerin der GWÖ Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung
  • Christian Felber, Wien – Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie
  • Heinrich Hannen, Bioland Lammertzhof, Kaarst – Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit Gemeinwohl-Bilanz
  • Prof. Dr. Horst Peters
 
20:15 Uhr
Pause mit Rohkost und Dipp & Biogetränke (ein kostenloses)
 
20:45 Uhr
Weiterarbeit in Workshops
 
 
Workshop 1: Gemeinwohlbilanz
Zielgruppe: Organisationen und Unternehmen, die Interesse an der Erstellung einer GW-Bilanz haben
Moderation: Dr. Ralf Resch – Unternehmer der GWÖ Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung

 

Workshop 2: Regionalgruppen in der Region
Zielgruppe: Interessierte, die mit anderen am Thema in einer der Regionalgruppen in NRW weiterarbeiten oder neue Regionalgruppen gründen wollen
Moderation: Beate Hömberg – Mitgründerin der GWÖ Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung und Maria Henkys – Mitgründerin der GWÖ Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung, Gründerin der Arbeitsgruppen und Koordinatorin dieser Veranstaltung
 
Workshop 3: Gemeinwohl-Ökonomie an der Hochschule
Zielgruppe: Studierende und Lehrende, die daran interessiert sind die Gemeinwohl-Ökonomie an der Hochschule weiterzuentwickeln
Moderation: Prof. Dr. Horst Peters

 

Workshop 4: Gemeinwohl-Ökonomie in Gemeinden
Zielgruppe: Interessierte, die sich in einer GWÖ Regionalgruppe für die Förderung eines kommunalen Wirtschaftskonvents, bzw.  für die Ausrichtung gemeindeeigener Unternehmen im Sinne der GWÖ einsetzen möchten
Moderation: Christian Felber
 
Ende 21:30 Uhr
 

 

Veranstaltungsort:

Heinrich Heine Universität  I  Hörsaal 3 H (Dr. Esther Betz-Hörsaal) und Foyer  I  Gebäude 23.21  I  Universitätsstr. / Campusstr., D-40225 Düsseldorf

 

Veranstalter:

1,9 MB logo-rgb_DüsseldorfundUmgebung

 

 

 

 

 
GWÖ Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung:
• Arbeitskreis Gemeinwohl-Bilanz – Peer-UnternehmerInnen
• GWÖ UnterstützerInnengruppe / Attac AG Global-lokal

Planung, Organisation, Fundrising, Werbung:
Henkys ShopConsult-NRW, Düsseldorf
Bioland Lammertzhof, Kaarst

MitveranstalterInnen/SponsorInnen:
Bioland Lammertzhof, Kaarst
Fachhochschule Düsseldorf I Fachbereich Wirtschaft
Heinrich Böll Stiftung NRW
St. Gereon Seniorendienste eGmbH

 

Um Anmeldung wird gebeten an: duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org

 

D_Felber_Die_Gemeinwohl-Ökonomie_P06.indd

erschienen am 27.2.2012

Die Gemeinwohl-Ökonomie
Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe

Deuticke, Februar 2012
192 Seiten, 18,40 € (A)
ISBN 978-3-552-06188-0

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Jan
14
Di
Christian Felber in Sprockhövel – Plädoyer für eine Gemeinwohl-Ökonomie! @ IG Metall-Bildungszentrum Sprockhövel
Jan 14 um 07:30 – 11:00

Plädoyer für eine Gemeinwohl-Ökonomie!

mit Christian Felber  –  

Eine Veranstaltung des IG Metall-Bildungszentrum Sprockhövel

–  Die ‚GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung / NRW‘ ist bis 16:00 Uhr mit einem Info-Tisch vertreten  –

1,9 MB  logo-rgb_DüsseldorfundUmgebung

 

HOCH DIE INTERNATIONALE SOLIDARITÄT!?

Über Demokratie, Wohlstand und das gute Leben für alle

Flyer zum Vergrößern bitte anklicken

Forum Politische Bildung S. 1

 

 

 

 

 

 

 

Forum Politische Bildung S. 2

 

 

 

 

 

 

 

D_Felber_Die_Gemeinwohl-Ökonomie_P06.indd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

erschienen am 27.2.2012

Die Gemeinwohl-Ökonomie
Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe

Deuticke, Februar 2012
192 Seiten, 18,40 € (A)
ISBN 978-3-552-06188-0

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Jun
17
Mi
EESC tagt in Brüssel mit Christian Felber zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie @ EESC premises in Brussels
Jun 17 um 08:00 – 11:00

logo_web-72dpi-weiss

.

Öffentliches Hearing zur Gemeinwohl-Ökonomie im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss

Am 17. Juni, findet um 10.00 Uhr vormittags ein öffentliches Hearing des European Economic and Social Comittee (Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss, EESC) zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie (Economy for the Common Good) statt.
Die Arbeitsgruppe des EESC tagt bereits zum zweiten und letzten Mal zum Thema Economy for the Common Good.
.
Neben Christian Felber werden unter anderem auch der Europaparlamentarier Sven Giegold und Antje von Dewitz, Geschäftsführerin des Gemeinwohl-Unternehmens VAUDE mit 469 Beschäftigten sprechen.

Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss arbeitet an einer Initiativstellungnahme pro Gemeinwohl-Ökonomie. Im Juli soll die „Economy for the Common Good“ im Fachausschuss Wirtschaft weiter behandelt werden und schließlich im September mit einfacher Mehrheit abestimmt werden. Ein positves Abstimmungsergebnis wäre ein wichtiger und starker Schritt für die weltweit aktive Gemeinwohl-Ökonomie Bewegung und ein schönes Signal dass der EESC eine Brücke zwischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft baut.
.
Wir bitten alle Gemeinwohl-SympathisantInnen die Informationen zum öffentlichen EESC Hearing an Kontakte in Brüssel und ihre Netzwerke weiterzuleiten und zum öffentlichen Hearing einzuladen!
.
Veranstaltungsort:  European Economic and Social Comittee (Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss, EESC) 99 rue Belliard – 1040 Brussels, Room JDE 63
 .
Link zum Hearing auf der EESC Website >>
Programm EESC Hearing >>

10 a.m. | Welcome address and introduction

  • Joost van Iersel, President of the Section for Economic and Monetary Union and Economic and Social Cohesion (ECO), European Economic and Social Committee (EESC)
  • Carlos Trias Pintó, Rapporteur for the EESC own initiative opinion on „The Economy for the Common Good: a sustainable economic model geared towards social cohesion“

The Economy for the Common Good

  • Chair: Stefano Palmieri, Co-rapporteur for the EESC own initiative opinion on „The Economy for the Common Good“
  • Christian Felber, University teacher, author of the book „Change everything. Creating an Economy for the Common Good“
  • Daniel Calleja Crespo, Director General, DG GROW, European Commission
  • Sven Giegold, Member of the European Parliament (tbc)

Discussion

Changing the way business and the economy work

  • Chair: Mihai Manoliu, President of the EESC study group on „The Economy for the Common Good“
  • Rebekah Smith, Senior adviser, social affairs department, BusinessEurope
  • Olivier Marquet, Managing Director, Triodos Bank Belgium
  • Patrick Itschert, Deputy Secretary General , ETUC (tbc)
  • Antje von Dewitz, CEO and co-owner, VAUDE

Discussion

Concluding remarks

  • Carlos Trias Pintó, Rapporteur for the EESC own initiative opinion on „The Economy for the Common Good „

1 p.m. |  End of the hearing

Revisions

There are no revisions for this post.

Sep
6
So
Hoffest – Lammertzhof in Kaarst @ Bioland Lammertzhof - Familie Hannen
Sep 6 um 09:00 – 16:00

.

06.09. (Sonntag): XXVI. Hoffest auf dem Lammertzhof – 11 bis 18 Uhr

 

10.08.2015

26. Hoffest am Sonntag, 06.09.2015

Nach einem besonderen Hoffest mit einem neuen Besucherrekord in unserem Jubiläumsjahr 2014 schreiten die Planungen für unser 26. Hoffest am 06.09. von 11 – 18 Uhr voran.

Als besonderes Highlight freuen wir uns, mit Christian Felber das Gesicht der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung als Gast begrüßen zu dürfen. Christian Felber wird um 14 und 16 Uhr auf der Bühne die Ideen und Ziele der Gemeinwohl-Ökonomie vorstellen.

Damit alle Besucher auf ihre Kosten kommen, bieten wir in diesem Jahr

  • ein vielseitiges Bühnenprogramm
  • insgesamt sechs Hofführungen
  • Mitmach-Aktionen
  • ein buntes kulinarisches Angebot
  • über 30 Aussteller
  • Vogelscheuchen-Bau-Wettbewerb

und vieles mehr an.

Für den Vogelscheuchen-Bau suchen wir übrigens noch „Material-Spenden“: Sie haben alte Klamotten (Hemden, Jacken, Mützen, Hosen etc.), die Sie aufgrund von Farbflecken, Löchern, Rissen o.ä. nicht an die Flüchtlingshilfe oder Kleiderstube geben wollen?

Legen Sie diese als unser Abo-Kunde doch einfach in die leere Abo-Kiste – unser Fahrer nimmt diese bei der nächsten Lieferung gerne mit. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir aus Platzgründen nur die Menge mitnehmen können, welche in die Kiste passt. Herzlichen Dank!

Petra Graute-Hannen und Heinrich Hannen

.

Die Menschen vom Lammertzhof selber, die Vorlieferanten und Freunde des Lammertzhofes informieren an zahlreichen Ständen zum Thema Biolandbau.

Am GWÖ-Info-Stand können Sie sich/ihr euch bei den VertreterInnen der GWÖ-Regionalgruppen ‚Düsseldorf und Umgebung‘, ‚Ennepe Ruhr & Wupper‘ sowie ‚Niederrhein‘ über deren Aktivitäten und Termine informieren.

Für Details zu den Vorträgen und Diskussionen mit Christian Felber bitte hier klicken:

06.09.2015  14 und 16 Uhr

07.09.2015  9:30 Uhr UnternehmerInnen-Frühstück

 

.
Für weitere Informationen bitte den Newsletter bestellen:

> GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung: duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org

> Bioland Lammertzhof: http://www.lammertzhof.info/newsletter.html 

Familie Hannen I Bioland Lammertzhof GbR, Kaarst – ein „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit Gemeinwohl-Bilanz

Gemeinwohlbericht und Testat des Bioland Lammertzhof
Peerbegleitung Maria Henkys
Falls Sie das Testat vom Bioland Lammertzhof ausdrucken möchten, bitte höchste Druckqualität einstellen, da das Original sehr blass ist.

———-

Juni-Newsletter vom Bioland Lammertzhof:
Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren: Am 06.09. feiert der Lammertzhof das große Hoffest. Ein Hauptthema wird dieses Jahr die Gemeinwohlökonomie sein. Nach dem Besucher- und Ausstellerrekord im Jubiläumsjahr 2014 freuen wir uns auch bei der 26. Auflage auf viele neue und bekannte Gesichter, interessante Gespräche und Aussteller sowie natürlich gutes Wetter und viele neugierige Besucher.
Petra Graute-Hannen und Heinrich Hannen

Revisions

There are no revisions for this post.

Christian Felber – GWÖ-Vorträge und Diskussionen um 14 und 16 Uhr @ Bioland Lammertzhof - Familie Hannen
Sep 6 um 12:00 – 15:00

 

Christian Felber

14 Uhr und 16 Uhr

Vorträge und Diskussionen zur

Gemeinwohl-Ökonomie

beim Hoffest auf dem Bioland Lammertzhof

6. September 2015

  • 14 Uhr
    Ich kann was bewegen – Gemeinwohlökonomie zum Mitmachen  I  An den Vortrag von Cristian Felber anschließende Podiumsdiskussion unter anderem mit der GWÖ Hochschulgruppe der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 16 Uhr
    Neue Werte für die Wirtschaft – Unternehmen in der Gemeinwohl-Ökonomie I  Anschließend Podiumsdiskussion

Flyer zur Veranstaltung mit Christian Felber

Weitere Infos zum Hoffest des Bioland Lammertzhof

VeranstalterIn: Bioland Lammertzhof & GWÖ Regionalgruppe Niederrhein

Ort: Bioland Lammertzhof, Lammertzhof, 41564 Kaarst

———-

Für Informationen zum UnternehmerInnen-Frühstück am 07.09.2015 mit Christian Felber bitte hier klicken.

Kontakt: >> Susanne Ebrahim

———-

 

Am GWÖ-Info-Stand können Sie sich/könnt ihr euch bei den VertreterInnen der GWÖ-Regionalgruppen ‚Düsseldorf und Umgebung‘, ‚Ennepe Ruhr & Wupper‘ sowie ‚Niederrhein‘ über deren Aktivitäten und Termine informieren.

 

Juli-Newsletter von Lammertzhof:

Nach einem besonderen Hoffest mit einem neuen Besucherrekord in unserem Jubiläumsjahr 2014 schreiten die Planungen für unser 26. Hoffest voran. Als besonderes Highlight freuen wir uns, mit Christian Felber das Gesicht der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung als Gast begrüßen zu dürfen. Christian Felber wird um 14 und 16 Uhr auf der Bühne die Ideen und Ziele der Gemeinwohl-Ökonomie vorstellen.

.
Damit alle Besucher auf ihre Kosten kommen, bieten wir in diesem Jahr
• ein vielseitiges Bühnenprogramm
• insgesamt sechs Hofführungen
• Mitmach-Aktionen
• ein buntes kulinarisches Angebot
• über 30 Aussteller
• Vogelscheuchen-Bau-Wettbewerb
und vieles mehr an.

Petra Graute-Hannen und Heinrich Hannen

.

Die Menschen vom Lammertzhof selber, die Vorlieferanten und Freunde des Lammertzhofes informieren an zahlreichen Ständen zum Thema Biolandbau.

Christian Felber wird auf Einladung der neuen Regionalgruppe ‚Gemeinwohl-Ökonomie Niederrhein‚ Vorträge zur Gemeinwohl-Ökonomie halten.

.
Für weitere Informationen bitte den Newsletter bestellen:

> GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung: duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org

> Bioland Lammertzhof: http://www.lammertzhof.info/newsletter.html 

Familie Hannen I Bioland Lammertzhof GbR, Kaarst – ein „Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie mit Gemeinwohl-Bilanz

Gemeinwohlbericht und Testat des Bioland Lammertzhof
Peerbegleitung Maria Henkys
Falls Sie das Testat vom Bioland Lammertzhof ausdrucken möchten, bitte höchste Druckqualität einstellen, da das Original sehr blass ist.

———-

Juni-Newsletter vom Bioland Lammertzhof:
Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren: Am 06.09. feiert der Lammertzhof das große Hoffest. Ein Hauptthema wird dieses Jahr die Gemeinwohlökonomie sein. Nach dem Besucher- und Ausstellerrekord im Jubiläumsjahr 2014 freuen wir uns auch bei der 26. Auflage auf viele neue und bekannte Gesichter, interessante Gespräche und Aussteller sowie natürlich gutes Wetter und viele neugierige Besucher.
Petra Graute-Hannen und Heinrich Hannen

Revisions

There are no revisions for this post.

Sep
7
Mo
UnternehmerInnen-Frühstück mit Christian Felber @ Bioland Lammertzhof - Familie Hannen
Sep 7 um 07:30 – 09:00

.

9:30 bis 11:00 Uhr

Gemeinwohl-Ökonomie

UnternehmerInnen-Frühstück mit

Christian Felber

 

 

Was macht progressive Unternehmen heutzutage aus?

 

Spielt Ihr Unternehmen eine fortschrittliche Rolle in der Gesellschaft? Sind Sie auf der Suche nach neuen Wegen? Dann möchten wir mit Ihnen diskutieren über Ansätze und Good Practices. Netzwerken und der Austausch Ihrer Erfahrungen stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.

 

Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken mit Christian Felber

 

Dazu veranstaltet die GWÖ-Region Niederrhein mit Christian Felber dem Initiator der Gemeinwohlökonomie ein Frühstück für interessierte UnternehmerInnen. Kernfragen der offenen Diskussion sind:

  • Althergebrachtes Wirtschaften reicht nicht mehr – welche neuen Strategien, Ansätze und Erfahrungen lassen sich nutzen?
  • Zielsystem und Erfolgskriterien im Wandel
  • Motivation und Hindernisse für progressives Handeln
  • Gemeinsamkeiten, Good Practices, Weiterentwicklung

 

Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung bis 21.08.2015: E-Mail niederrhein@gemeinwohl-oekonomie.org; Fon: +49 2131 4052305

Veranstalter: Bioland Lammertzhof & GWÖ Regionalgruppe Niederrhein

Ort: Bioland Lammertzhof, Neu Lammertzhof, 41564 Kaarst

———-

 

Bei Interesse an der Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz

bieten wir, die GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung, dir/Ihnen gegen eine geringe Aufwandsentschädigung

Für Details bitte die Links anklicken!

 

Der AK GW-Bilanz  –  GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung  –  wurde 2011 gegründet.

Zwischenzeitlich haben zwei UnternehmerInnengruppen, 2013 und 2014, ehrenamtlich begleitet von Maria Henkys (zertifiziert für die Prozessbegleitung bei der GWÖ-Peer-Evaluierung und Bilanz-Beratung), ihre Gemeinwohl-Berichte/-Bilanzen geschrieben und veröffentlicht.

Diese, ebenso wie extern auditierte GWÖ-Unternehmen, wurden im Rahmen der von der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung organisierten Internationale Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz NRW 2014 präsentiert.

Alle Gemeinwohl-Bilanzberichte und Testate können unter dem Link GWÖ-Unternehmen auf unserer Webseite eingesehen werden.

Die 3. Peer-Gruppe (max. 6 Unternehmen) der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung, mit UnternehmerInnen aus NRW, entsteht gerade. Wir haben noch freie Plätze. Für die Prozessbegleitung fällt nur eine geringe Aufwandsentschädigung an.

Aufgrund der Zertifizierung zur GWÖ-Beraterin kann Maria Henkys dir/Ihnen die Peer-Begleitung bis zur Testierung anbieten.

Maria Henkys berät/coached dich/Sie außerdem gerne bei der Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz zur externen Auditierung.

Bei Interesse werden wir im April 2016 wieder eine Internationale Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz, wie im Jahr 2014, organisieren.

Bis dahin hast du/haben Sie die Möglichkeit dein/Ihr Unternehmen durch die Mitgliedschaft beim Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie auf der neuen ECOGOOD-Map zu präsentieren.

 

Wir freuen uns über deine/Ihre Kontaktaufnahme an:

Maria Henkys

duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org

 

Mitgründerin und Koordinatorin
http://duesseldorf.gwoe.net/
http://www.ecogood.org/
Zertifizierte GWÖ-Beraterin
http://www.ShopConsult-NRW.de/

Mein Unternehmen unerstützt die GWÖ

 

Signatur als SchnappschussJPG

 

 

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Mai
22
So
Christian Felber beim Geldgipfel 2016 der GLS Bank Stiftung an der Uni Witten/Herdecke @ Universität Witten/Herdecke
Mai 22 um 07:45 – 11:00

 

logos_GWOe-bank_web (1)

 

Beate Petersen von der GWÖ Region Ennepe, Ruhr & Wupper berichtet von der ‚Gemeinwohl-Ökonomie‘ beim Geldgipfel 2016 der GLS Bank Stiftung und erinnert an die Veranstaltung 5 Jahre GWÖ in NRW (11. Juni – siehe Kalender der GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung)

„Die Wirtschaft wieder vom Kopf auf die Füße stellen“

Zum Medienbericht:  Die GWÖ beim Geldgipfel 2016

Auch die Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung war vertreten durch Maria Henkys, Koordinateurin der Regionalgruppe.

.

Christian Felber beim Geldgipfel 2016 der GLS Gemeinschaftsbank an der Universität Witten/Herdecke

 

22. Mai 2016

9:45 Uhr

Christian Felber

Geld als öffentliches Gut

Für ein demokratisches Finanzsystem

 .

.

11:00 Uhr

Workshop 7

Gemeinwohl-Ökonomie und Gemeinwohl-Bilanz

Wie Unternehmen bilanzieren können, ob sie zukunftsfähig sind

Christian Felber, Paul Mackay

.

.

Geldgipfel 2016

Homo civilis et oeconomicus

Vom Fußabdruck zum Handabdruck

.

Zeiten am 21.05.: Einlass: ab 11:00 Uhr  I  12:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr

Zeiten am 22.05.: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Universität Witten/Herdecke  I  Alfred-Herrhausen-Straße 50, 58448 Witten

Preis: 30,00 €

Die Veranstaltung ist öffentlich

 

Bitte melden Sie sich frühzeitig an. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Nutzen
Sie die Online-Anmeldung. Sie finden alle Informationen über Programm und
Anmeldung unter:
www.glsbankstiftung.de/geldgipfel2016

Revisions

There are no revisions for this post.

Jul
14
Fr
Sommer-Akademie 2017 in Düsseldorf – Impulsvortrag von Christian Felber @ Factory Campus
Jul 14 um 16:00 – 20:00

.

14. bis 16. Juli 2017

Sommer-Akademie 2017: Anders leben, arbeiten & wirtschaften

GESELLSCHAFT IM WANDEL: ALTERNATIVE GRÜNE LEBENSWELTEN

 

14.07.2017  16:00 – 20:00 Uhr

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung NRW

Veranstaltungsort: Factory Campus, ein GWÖ-Pionier-Unternehmen in Düsseldorf

.

Programmablauf

Eröffnung durch Sylvia Löhrmann und jeweils 20 min. Impulse durch:

>     Barbara Unmüßig (Heinrich-Böll-Stiftung)

>     Christian Felber (Entwickler des Konzept der Gemeinwohlökonomie)

>     Dr. Stefan Gärtner (IAT, Raumökonomie)

anschließend Podiumsdiskussion

Fotos von Jürgen Jansen  –  Eine Welt Forum Aachen

Die GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung wird mit einem Info-Stand vor Ort sein:.

  • „Wie gemeinwohlorientiert bin ich oder wirtschaftet mein Unternehmen?“  –  Machen Sie den Test!
  • „Wie und wo kann ich bei der GWÖ-Bewegung mitmachen?“  –  Wir freuen uns über jede Unterstützung!
  • „Ich möchte für mein Unternehmen mit Hilfe eines GWÖ-Beraters / einer GWÖ-Beraterin oder gemeinsam mit anderen UnternehmerInnen in einer Peer-Gruppe eine Gemeinwohl-Bilanz erstellen!“  –  Z.B. Einstieg in die gerade gegründete Peer-Gruppe!

Sprechen Sie uns am Info-Stand an!

Kontakt: Maria Henkys  I  Koordination GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung  I  Zertifizierte GWÖ-Beratung  I  duesseldorf@gemeinwohl-oekonomie.org

Ende: 20:00 Uhr

.

(zum 15.07.2017 bitte  hier  klicken!)

(zum 16.07.2017 bitte  hier  klicken!)

 

Anmeldung nur noch für die Warteliste möglich  (nur für alle drei Tage möglich) unter anmeldung@boell-nrw.de

Anders leben, arbeiten & wirtschaften
GESELLSCHAFT IM WANDEL: ALTERNATIVE GRÜNE LEBENSWELTEN
Wir fragen: Welche Gesellschaftsform kommt nach dem heute vorherrschenden Neoliberalismus?
Sind die lokalen Ansätze der Anfang von einer zukünftigen „anderen“ Gesellschaftsform ? Wie können wir mithelfen, dass dieses Neue zu einer   sozialen und  ökologischeren Gesellschaft führt? Welche Rolle sollte dabei das politische und individuelle Handeln haben? Können wir aus den   heutigen Ansätzen das zukunftsfähige Morgen finden und wie können aus lokalen Initiativen neue tragfähige Gesellschaftsformen entstehen?

 

 

14.07.2017 bis 16.07.2017  auf dem Factory Campus, einem GWÖ-Unternehmen in Düsseldorf 

Zum Programmablauf  bitte hier klicken

„Fragen nach dem Sinn des Lebens und der Arbeit und einer nachhaltigen Wirtschaft treiben viele Menschen um und gesucht wird ein „anders“, das soziale, ökologische und ökonomische Perspektiven zusammen denkt. In Städten und auf dem Land entstehen immer mehr gesellschaftliche Formen des Wirtschaftens und Zusammenlebens, die auf Kooperation statt Konkurrenz und auf Sinn statt Gewinn setzen. Hier wird eine Gesellschaftlichkeit jenseits des allein an Profit orientierten Wirtschaftens geschaffen. Vertrauensvolle Sozialkontakte sind ihre Währung.

Zusammen mit Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen, Gemeinwohlökonom*innen sowie Politiker*innen wollen wir diese Orte, Ideen und konkrete Umsetzungen erkunden, beschreiben und diskutieren. Wir werden konkrete Beispiele der Gemeinwohlökonomie, Transition Town-Initiativen, Genossenschaften, Umsetzungen von kooperativen Stadtentwicklungen und solidarischer Landwirtschaft kennenlernen und herausfinden, wie zukunftsfähig und wie groß das Potential ist, eine neue Idee von Gesellschaft und Gemeinschaft zu entwickeln. Wir laden dazu für drei Tage ins Factory Campus nach Düsseldorf ein, einem kreativen Ort, der besonderen Unternehmen und Start-ups aus Wissenschaft, Kunst und Kultur eine Umgebung des Lernens als auch ein breites Spielfeld für Kollaboration bietet.“ WEITERLESEN …

Sponsoren der Teilnahme der Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppen NRW:

 

Ehrenamtliche Beteiligung der Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung:

Revisions

There are no revisions for this post.

Sep
24
Mo
Christian Felber I Vortrag „Nachhaltigkeit im Maler- und Lackierhandwerk … Regionalgruppe mit Info-Stand @ Bergische Universität Wuppertal Uni Wuppertal Gebäude K Campus Grifflenberg
Sep 24 um 08:30 – 18:30

23. – 25.09.2018

2. Deutsche Fachschultage – Maler- und Lackierhandwerk

 

Zum Flyer hier klicken!

     KEINE ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNG

 

.

.

..

.

.

24.09.2018 16:00 Uhr

https://www.christian-felber.at/buecher/gemeinwohl-neu2018.jpg

Impulsvortrag von Christian Felber:

„Nachhaltigkeit im Maler- und Lackierhandwerk – Denkhilfen für künftige Führungskräfte“

 

.

.

24.09.2018  8:30 – 18:30 Uhr

.

Info-Stand der GWÖ Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung mit.

.

  • Florian Hartmann  Co-Koordinator GWÖ Region Düsseldorf und Umgebung informiert über Mitmachmöglichkeiten in der Bewegung und der Regionalgruppe sowie über Good-Practice-Beispiele des GWÖ-AK Bildung   I   u.a. basierend auf GWÖ-Unterrichtsreihen von Dr. Thomas Friedrichs am Heinrich-Hertz-Berufskolleg, Düsseldorf
  • Jens Müller  Geschäftsführer  Farbenmühle mcdrent GmbH & Co.KG  Farbenmanufaktur, Mülheim, GWÖ-Unternehmer mit Gemeinwohl-Bericht (Peer-Evaluierung im Prozess) beantwortet Fragen zum gemeinwohlorientierten Wirtschaften in der Branche sowie über den Bilanzierungsprozess in der Peergruppe

An unserem Info-Tisch können Sie den Test machen wie gemeinwohlorientiert Sie sich als Privatperson (5 Min.) oder als Unternehmer*in (30 Min.) verhalten.

Florian Hartmann und Jens Müller sind aktiv in der GWÖ Regionalgruppe Düsseldorf und Umgebung und freuen sich sehr über Ihr Interesse an der Gemeinwohl-Ökonomie.

..

23. – 25.09.2018

2. Deutsche Fachschultage stehen unter dem Motto „Handwerk weiterdenken“

Welchen Herausforderungen müssen sich Berufsschullehrkräfte sowie Auszubildende des Maler- und Lackiererhandwerkes in Zukunft stellen? Wie sehen Karrierewege von der Gesellin bis zur Führungskraft aus? Und was kennzeichnet Bildungsangebote in den Bereichen Farbe und Gestaltung? Diese und andere Fragen stehen vom 23. bis 25. September 2018 an der Bergischen Universität zur Diskussion. Den Rahmen bilden die 2. Deutschen Fachschultage unter dem Motto „Handwerk weiterdenken“.

Auf dem Programm stehen u.a. zwei Impulsvorträge: Prof. Christian Zöllner (Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle/Saale) spricht beispielsweise über Digitalität in der Fassaden- und Raumgestaltung, während Christian Felber (Universität für angewandte Künste Wien) sich mit Nachhaltigkeit im Maler- und Lackierhandwerk befasst. Angeboten werden darüber hinaus Workshops zu Themen wie Unternehmensführung, Gestaltung und Qualitätsmanagement. Auch Architektur- und Lehramt-Studiengänge werden vorgestellt – u.a. der kombinatorische Bachelor Farbtechnik/ Raumgestaltung/ Oberflächentechnik.

Die 2. Deutschen Fachschultage finden an der Uni Wuppertal (Gebäude K, Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal) statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Hinter der Veranstaltung stehen die sieben Staatlichen Fachschulen Farbe und Gestaltung in Kooperation mit der Bergischen Universität und unterstützt von der Sto-Stiftung. Weitere Informationen sind dem Flyer zu entnehmen.

 

KEINE ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNG

Flyer

 

 

 

Revisions

There are no revisions for this post.

Comments are closed.